Studie: Digitalisierung für mehr Optionen und Teilhabe im Alter

Materialien

 

Die Studie hat zum Ziel, Chancen der Digitalisierung für die Teilhabe älterer Menschen zu skizzieren und zu diskutieren. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wie kann Digitalisierung so gestaltet und nutzbar gemacht werden, dass konkrete Beiträge für mehr Teilhabe im Alter entstehen? Ausgehend von den Wünschen und Herausforderungen älterer Menschen wird anhand von Good-Practice-Beispielen aufgezeigt, dass die Digitalisierung eine Fülle an Optionen bereit hält, mit denen Menschen unterstützt werden ihr Leben im Alter gestalten können.

Autor/innen: Christine Weiß, Julian Stubbe, Catherine Naujoks, Sebastian Weide
Bertelsmann Stiftung (HRSG.)

Kostenloser Download der Studie

Lebenslanges Lernen an der IMC FH Krems

Information

 

Neues Bildungsangebot im Bereich des lebenslangen Lernens.

Im Zeitraum von 16. November 2018 bis 25. April 2020 wird der neue Lehrgang „Wir bilden Gemeinde“ in Zusammenarbeit von BhW (Bildung hat Wert) und der IMC FH Krems angeboten.

Der Lehrgang „Wir bilden Gemeinde“ zielt in erster Linie auf Bildungsgemeinderäte ab. Die teilnehmenden Bildungsgemeinderäte sollen erlernen, wie sie Bildungsprojekte in ihrer Gemeinde umsetzen können. In weiterer Folge soll der Zugang zum Lehrgang auch ehrenamtlich Tätigen in den Gemeinden bzw. allen, die Interesse an diesem Thema zeigen, ermöglicht werden.

An der IMC FH Krems wird dem „lebenslangen Lernen“ bereits seit Jahren große Bedeutung zugeschrieben, so wurde mit der SenorInnenUNI ein Pilotprojekt für die Golden Ager geschaffen. Aufgrund dessen verfügt die IMC FH Krems mittlerweile über eine gewisse Expertise im Bereich Erwachsenenbildung und kann hier gute Inputs bezüglich Themenauswahl und Lehrinhalten geben. Darüber hinaus kann die IMC FH Krems als Bildungsinstitution die Qualität der Organisation und Ausbildung garantieren.

Weitere Infos: http://www.seniorinnenuni.at/aktuelles/

Workshop: Intergenerationelle Methoden 25.-26.6.2018

Veranstaltung
 

Voneinander – miteinander – übereinander lernen

Das Lernen der Generationen gemeinsam ist mehr als nur ein Miteinander von Jung und Alt. Konstruktive Bildungsarbeit unterschiedlicher Generationen hat zum Ziel, gemeinsame Lernerfahrungen, Begegnungen auf Augenhöhe und wechselseitige Lernbeziehungen für alle Beteiligten zu ermöglichen.

Zielgruppe: Bildungsreferent/innen und Mitarbeiter/innen aus Erwachsenenbildung und SeniorInnenbildung, Projektleiter/innen aus Einrichtungen und Organisationen der Erwachsenenbildung und der Senior/innenarbeit, Interessierte aus unterschiedlichen Praxisfeldern

Der Workshop findet vom 25. Juni 201826. Juni 2018 im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) in 5360 St. Wolfgang, Bürglstein 1 – 7, statt

Veranstalter: bifeb gemeinsam mit der seniorenpolitischen Grundsatzabteilung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)

Teilnahmegebühr: € 80,00

Details und Anmeldung (bis 11.6.2018): bifeb

VHS Nerd Café: Thema Sprachassistenz-Systeme

Veranstaltung

 

Alexa & Co. – machen dein Zuhause smart

Die smarten neuen Familienmitglieder sind Grenzgänger zwischen sinnvoller Funktionalität und Verspieltheit. Sie können weit mehr als informieren, unterhalten, Musik spielen, und Einkaufslisten schreiben. Sie helfen beim Lernen und beim Organisieren des Alltags. Sie lassen sich aber auch zur Steuerung von TV, Licht, etc. einsetzen.

Das „Nerd Café“ ist eine gemütliche Zusammenkunft, wo aktuelle digitale Themen vorgestellt und diskutiert werden. Am 7. Juni 2018 von 19:00 bis 21:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit Sprachassistenz-Systeme und ihre Einsatzmöglichkeiten kennen zu lernen. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung bei der VHS ist aber erforderlich: https://www.vhs.at/de/k/279441362

Kursleitung: Mag. Edith Simöl, Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation
Kursort: VHS Mariahilf, Damböckgasse 4 , 1060 Wien

Lehrgang „Digital Fit 2018“ – erfolgreicher Abschluss

Information

 

Wir gratulieren herzlich den Absolvent/innen des Lehrgangs „Digital-Fit 2018“ – Senior/innen und digitale Medien – Bildungsangebote zielgruppengerecht planen, gestalten und durchführen.
Der „Lehrgang für Senior/innen-Trainer/innen“, wurde vom ÖIAT (Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation) in Kooperation mit der VHS Wien im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz durchgeführt und verfolgte das Ziel einer Professionalisierung von Erwachsenenbildner/innen genau an dieser Schnittstelle von digitaler Kompetenz und Bildung im Alter durch Entwicklung eines spezifischen Curriculums. Lehrgangsflyer Digital Fit (PDF, 680 KB)

Absolvent/innen

Kontakt: Mag.a Edith Simöl, T: +4315952112, M: simoel(at)oiat.at, ÖIAT

Betrug im Internet – Workshop Unterlagen für Trainer/innen

Materialien

 

Die Initiative Watchlist Internet hat für Trainer/innen umfangreiche Workshop-Unterlagen rund um das Thema „Betrug im Internet: Rechtzeitig erkennen und verhindern“ erstellt. Darin erhalten Trainer/innen und Interessierte Informationen zu folgenden Themen:

  • Betrügerischer Verkauf im Internet
  • Schadsoftware
  • Phishing

Fallbeispiele, Aufgaben, Erklärvideos, die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen und weitere Tipps runden das umfassende Unterrichtsmaterial ab. Für die Vortragenden stehen zusätzliche Anmerkungen und Lösungen in Form von Notizen im Dokument zur Verfügung. Die Unterlagen werden im PDF, sowie in Powerpoint-Format angeboten.

Die Workshop Unterlagen wurden im Auftrag des Sozialministeriums erstellt und stehen unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung (ÖIAT, BMASK) – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich. Gerne können Bildungsanbieter/innen zur Verwendung in Schulungen, Coachings etc. ihr eigenes Logo auf den Unterlagen ergänzen.

Zu den Workshop Unterlagen >>

Webinare in der Erwachsenenbildung – wie und warum?

Veranstaltung

 

Was benötigen Akteurinnen und Akteure aus der Erwachsenen- und Weiterbildung für die Durchführung eines Webinars? Welche technischen Voraussetzungen müssen gegeben sein? Welche didaktisch-methodischen Überlegungen sollte man im Vorfeld anstellen? Und wohin geht die Reise der innovativen Bildungsangebote eigentlich?

Diese und weitere Fragen werden in einem fünfteiligen Online-Kurs ab Ende Mai mit dem Erwachsenenbildner, Unternehmensberater und Online-Bildungs-Profi David Röthler (Weblog: http://david.roethler.at/) sowie Teilnehmenden aus Deutschland und Österreich diskutieren.

Termine:

  • 24.05.2018: Bildungspolitische Aspekte
  • 29.05.2018: Voraussetzungen für die Durchführung
  • 05.06.2018: Formate, Methoden, Themen für Webinare
  • 12.06.2018: Online-Werkzeuge zur didaktisch-methodischen Begleitung
  • 19.06.2018: Innovation

Die Webinare finden jeweils von 9.00 bis 10.00 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Details und Anmeldung: http://weitergelernt.de/webinar/

 

Auszeichnung Good Practice-Projekte in der digitalen Senior/innenbildung

Information

 

Am 24. April 2018 fand die offizielle Auszeichnung der ersten zehn Good Practice-Projekte in der digitalen Senior/innenbildung statt. Im Rahmen des 5. Forums „Senior/innen in der digitalen Welt wurden die Urkunden durch Frau Dr.in Elisabeth Hechl vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz überreicht.

Good Practice Auszeichnungen
Foto: David Röthler

Alle ausgezeichnete Projekte >>

Infos zur Auszeichnung >>

Digitalisierung und Neue Medien

Veranstaltung

 

Das Netzwerk Computeria Tirol gibt im Rahmen der Veranstaltung „SeniorInnen in der digitalen Welt“, die in Zusammenarbeit mit der BildungOnline stattfindet, Einblick auf die zu erwartenden Entwicklungen der Digitalisierung in allen Lebensbereichen. Die Veranstaltung bietet eine Gelegenheit für die NutzerInnen der Tiroler Computerias und weiteren an den neuen Medien Interessierten sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Neues aus der digitalen Welt zu erfahren.

Zeit: 23. Mai 2018, 10:00 Uhr
Ort: Parkhotel Hall i. Tirol

Programm und Einladung

Nie mehr Ärger mit der Technik – so lautet die Mission von HELFERLINE.

Information

 

Egal ob Computer, Smartphone oder TV-Gerät mal wieder nicht funktionieren, oder das Versenden von E-Mails nicht klappt, der Drucker spinnt, oder alle Kontakte am Smartphone verschwunden sind. Für alle Herausforderungen der digitalen Welt hat das Start-Up HELFERLINE den passenden Spezialisten bei der Hand, der das Probleme vor Ort behebt. Außerdem helfen die Profis von HELFERLINE auch gerne bei der Neuinstallation von angeschafften Geräten oder beraten Kunden entweder direkt im Geschäft oder zu Hause beim Kauf neuer Geräte oder Software,

Der technische vor-Ort-Support kann bequem über die kostenlose Hotline oder über die Website gebucht werden.  Ein kompetentes „Helferlein“ kommt zur vereinbarten Zeit und löst das Problem. Bezahlt wird nur, wenn das Problem gelöst werden konnte.

Das Team von HELFERLINE bietet kostengünstigen, technischen Support für private Haushalte in allen österreichischen Landeshauptstädten.

Information: https://www.helferline.at