Digitalisierung und Neue Medien

Veranstaltung

 

Das Netzwerk Computeria Tirol gibt im Rahmen der Veranstaltung „SeniorInnen in der digitalen Welt“, die in Zusammenarbeit mit der BildungOnline stattfindet, Einblick auf die zu erwartenden Entwicklungen der Digitalisierung in allen Lebensbereichen. Die Veranstaltung bietet eine Gelegenheit für die NutzerInnen der Tiroler Computerias und weiteren an den neuen Medien Interessierten sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Neues aus der digitalen Welt zu erfahren.

Zeit: 23. Mai 2018, 10:00 Uhr
Ort: Parkhotel Hall i. Tirol

Programm und Einladung

Nie mehr Ärger mit der Technik – so lautet die Mission von HELFERLINE.

Information

 

Egal ob Computer, Smartphone oder TV-Gerät mal wieder nicht funktionieren, oder das Versenden von E-Mails nicht klappt, der Drucker spinnt, oder alle Kontakte am Smartphone verschwunden sind. Für alle Herausforderungen der digitalen Welt hat das Start-Up HELFERLINE den passenden Spezialisten bei der Hand, der das Probleme vor Ort behebt. Außerdem helfen die Profis von HELFERLINE auch gerne bei der Neuinstallation von angeschafften Geräten oder beraten Kunden entweder direkt im Geschäft oder zu Hause beim Kauf neuer Geräte oder Software,

Der technische vor-Ort-Support kann bequem über die kostenlose Hotline oder über die Website gebucht werden.  Ein kompetentes „Helferlein“ kommt zur vereinbarten Zeit und löst das Problem. Bezahlt wird nur, wenn das Problem gelöst werden konnte.

Das Team von HELFERLINE bietet kostengünstigen, technischen Support für private Haushalte in allen österreichischen Landeshauptstädten.

Information: https://www.helferline.at

 

Workshop: Intergenerationelle Methoden 25.-26.6.2018

Veranstaltung

 

Voneinander – miteinander – übereinander lernen

Das Lernen der Generationen gemeinsam ist mehr als nur ein Miteinander von Jung und Alt. Konstruktive Bildungsarbeit unterschiedlicher Generationen hat zum Ziel, gemeinsame Lernerfahrungen, Begegnungen auf Augenhöhe und wechselseitige Lernbeziehungen für alle Beteiligten zu ermöglichen.

Zielgruppe: Bildungsreferent/innen und Mitarbeiter/innen aus Erwachsenenbildung und SeniorInnenbildung, Projektleiter/innen aus Einrichtungen und Organisationen der Erwachsenenbildung und der Senior/innenarbeit, Interessierte aus unterschiedlichen Praxisfeldern

Der Workshop findet vom 25. Juni 201826. Juni 2018 im Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb) in 5360 St. Wolfgang, Bürglstein 1 – 7, statt

Veranstalter: bifeb gemeinsam mit der seniorenpolitischen Grundsatzabteilung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)

Teilnahmegebühr: € 80,00

Details und Anmeldung: bifeb

 

EBmooc 18 startet ab 4. April 2018

Information

 

Sie wollen ihre digitale Kompetenzen als Erwachsenenbildner/in erweitern?
Nehmen Sie teil am EBmooc 18! Starttermin ist der 4. April 2018.

EBmooc ist der erste offene Online-Kurs für die Erwachsenenbildung in Österreich. In einem Kurs von sechs Wochen Dauer (Gesamtumfang: 18 Stunden) können sich Lehrende und TrainerInnen, BeraterInnen und BildungsmanagerInnen wichtige Grundlagen und Werkzeuge der digitalen Erwachsenenbildung mit dem Internet aneignen. Sie können sich die Zeit selbst einteilen und erhalten eine Teilnahmebestätigung. Ergänzend zum Selbststudium gibt es in der begleiteten Form auch Foren, Online-Meetings (Webinare) und Begleitgruppen zum Austausch mit anderen Interessierten.
Die Teilnahme ist dank Förderung des BMB kostenlos.

Informationen und weitere Details: https://erwachsenenbildung.at/ebmooc/

Zwei weitere Good Practice-Projekte in der digitalen Senior/innenbildung

Information

 

Im Auftrag des Sozialministeriums zeichnet das Österreichische Institut für angewandte Telekommunikation Good Practice Projekte in der digitalen Senior/innenbilung aus.

Wir freuen uns zwei weitere Good Practice-Projekte vorzustellen:

  • Katholisches Bildungswerk der Diözese Graz-Seckau, TIK – Technik in Kürze, http://bildung.graz-seckau.at
    In diesem Projekt werden gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen Tablet-Schulungen für Senioren/Seniorinnen angeboten.
  • Netzwerk Computeria Tirol, www.computerias-tirol.at
    Computerias sind Lernorte, in denen ältere Menschen ermutigt werden, sich mit dem Computer, den neuen Medien und auch neuen Technologien aktiv zu befassen.

Übersicht der ausgezeichneten „Good Practice in der digitalen Senior/innenbildung“-Projekte >>

Mit der Auszeichnung sollen Bildungsanbieter/innen unterstützt werden, die Qualität des eigenen Angebots zu steigern, Qualitätssicherungsmaßnahmen sichtbar zu machen sowie die Zielgruppe besser anzusprechen. Gleichzeitig soll Senior/innen eine Orientierung bei der Auswahl von Bildungsangeboten gegeben werden.

Möchten auch Sie ihr Angebot als Good Practice in der digitalen Senior/innenbildung auszeichen lassen? Wissenswertes zur Einreichung, zum Ablauf und zur Auszeichnung lesen Sie hier.

„Digital-Fit 2018“ – Fortbildung für Trainer/innen gestartet

Information

 

Das ÖIAT (Österreichische Institut für Angewandte Telekommunikation) bietet im Auftrag des BMASK und in Kooperation mit der VHS Wien auch im Jahr 2018 wieder den Fortbildungslehrgang „Digital Fit“ an.
Der Lehrgang im Blended-Learning-Format richtet sich an Erwachsenenbildner/innen und Programmentwickler/innen im Bereich EDV-Trainings für die Zielgruppe Senior/innen.

Am 1. März 2018 startete der Lehrgang mit dem ersten Präsenztag an der VHS Mariahilf.

Read more

Weiterbildungsworkshop „Freiwilliges Engagement als Instrument für Bildung im Alter nutzen“

Veranstaltung

 

In den letzten Jahren wurden Verbindungen von freiwilligem Engagement mit Lernprozessen, Kompetenzerwerb und Bildung verstärkt thematisiert. Nicht-formales und besonders informelles Lernen rückten in den Fokus der Aufmerksamkeit.
Da Ehrenamt und Freiwilligentätigkeiten bis ins hohe Alter sinnstiftende Formen der Lebensgestaltung darstellen, wird ihre Bedeutung auch für Bildung im Alter zunehmend wahrgenommen.

Mag. Martin Oberbauer führt durch diesen praxisorientierten Workshop.

Termin: 12.-13. März 2018, (Beginn 13:30, Ende: 16:45)
Umfang: 14 UE
Teilnahmegebühr: € 80,00
Ort: Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (bifeb), Bürglstein 1-7, A-5360 St. Wolfgang i. S.
Details und Anmeldung

VHS „Nerd-Café“: Hands On Privacy Einstellungen

Veranstaltung

 

Wer kennt die Privacy Einstellungen der genutzten Internetservices? Wir sehen uns die Privacy Einstellungen der sechs beliebtesten Sozialen Netzwerke 2017 (Quelle: Jugend-Internet-Monitor 2017) an. 2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft, die ePrivacy-Richtlinie ist in Vorbereitung. Was ändert sich und worauf sollten wir achten?

Das „Nerd-Café“ findet am 22.01.2018 von 18:30–20:30 Uhr in der VHS Josefstadt (1080 Wien, Schmidgasse 18) statt.

Im Rahmen der „Nerd-Cafés“ wollen die OrganisatorInnen einen niederschwelligen Zugang zu den jeweiligen Themengebieten anbieten. Das Angebot richtet sich primär an Menschen mit keinem oder geringem Computer-/Internet-Vorwissen, aber einem Interesse an den jeweiligen Themen. Fachkenntnisse sind daher keine Voraussetzung, ein mitgebrachter, eigener Laptop der KursteilnehmerInnen wäre jedoch von Vorteil.

Die Teilnahme ist kostenlos, bedarf aber einer Anmeldung: VHS Josefstadt – Wien

Die „Nerd-Cafés“ werden von der VHS Josefstadt in Wien in Zusammenarbeit mit dem Chaos Computer Club Wien (C3W) veranstaltet

Vier neue Infoblätter für Senior/innen und Internet-Einsteiger/innen

Materialien

 

Im Auftrag des Sozialministeriums erstellte das ÖIAT vier weitere Informationsblätter zu wichtigen Themen rund um das Internet im Alltag. Die Infoblätter richten sich an Senior/innen und Internet-Einsteiger/innen sowie an Bildungsanbieter/innen zur Verwendung im Rahmen von Angeboten für die Zielgruppe.

Infoblatt: Ab ins Internet. Der richtige Internetzugang für mich. (PDF, 800 KB)
Informationen zum (festen und mobilen) Internetzugang, Datenvolumen, Kosten und Tarifinformationen.

Infoblatt: Die Welt der Apps. Nützliche Helfer. (PDF, 500 KB)
Informationen über Apps, App-Shops, Begriffserklärungen, Tipps zum sicheren Umgang mit Apps, nützliche Apps.

Infoblatt: Die Welt zu Hause. Informationen suchen und finden. (PDF, 725 KB)
Informationen zur Suche im Internet, Begriffserklärungen, Tipps zur effizienten Suche, Suchergebnisse bewerten.

Infoblatt: Wahr oder falsch? Informationen aus dem Internet bewerten. (PDF, 590 KB)
Informationen über Fake News, Hoax, Phishing und Tipps zum kompetenten Bewerten von Informationen aus dem Internet.

Alle sieben Infoblätter ansehen >>

Die Informationsblätter stehen unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung (ÖIAT, BMASK) – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Österreich.

Sie dürfen das Material vervielfältigen und bearbeiten, sofern Sie das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) und das Österreichische Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT) als Urheber nennen, einen Link zur Lizenz beifügen sowie angeben ob Änderungen vorgenommen wurden. Bei Änderungen dürfen Sie Ihr Produkt nur unter derselben Lizenz wie das Original verbreiten. Eine kommerzielle Nutzung ist ausgeschlossen.

Gerne können Bildungsanbieter/innen zur Verwendung in Schulungen, Coachings etc. ihr eigenes Logo auf den Infoblättern ergänzen.

Nähere Informationen zur Lizenz und den Voraussetzungen einer Verwendung dieser Werke finden Sie hier.

Good Practice in der digitalen SeniorInnenbildung – Auszeichnungen

Im Auftrag des Sozialministeriums hat das Österreichische Institut für angewandte Telekommunikation als Koordinationsstelle „Good Practice Digitale SeniorInnenbildung“ im Jahr 2017 erstmals Good Practice-Projekte in der digitalen SeniorInnenbilung ausgezeichnet.

Die Auszeichnung von Good Practice-Projekten erfolgt auf Grundlage der bereits im Auftrag des Sozialministeriums erarbeiteten Qualitätskriterien für senior/innengerechtes Lehren und Lernen mit digitalen Technologien.

2017 wurden folgende Einrichtungen ausgezeichnet:

Bildungsanbieter/innen sollen damit unterstützt werden, die Qualität des eigenen Angebots zu steigern, Qualitätssicherungsmaßnahmen sichtbar zu machen sowie die Zielgruppe besser anzusprechen. Gleichzeitig soll Senior/innen eine Orientierung bei der Auswahl von Bildungsangeboten gegeben werden.

Möchten auch Sie ihr Angebot als Good Practice in der digitalen Senior/innenbildung auszeichen lassen? Wissenswertes zur Einreichung, zum Ablauf und zur Auszeichnung lesen Sie hier.