Zwei weitere Good Practice-Projekte in der digitalen Senior/innenbildung

Information

 

Im Auftrag des Sozialministeriums zeichnet das Österreichische Institut für angewandte Telekommunikation Good Practice Projekte in der digitalen Senior/innenbilung aus.

Wir freuen uns zwei weitere Good Practice-Projekte vorzustellen:

  • Katholisches Bildungswerk der Diözese Graz-Seckau, TIK – Technik in Kürze, http://bildung.graz-seckau.at
    In diesem Projekt werden gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen Tablet-Schulungen für Senioren/Seniorinnen angeboten.
  • Netzwerk Computeria Tirol, www.computerias-tirol.at
    Computerias sind Lernorte, in denen ältere Menschen ermutigt werden, sich mit dem Computer, den neuen Medien und auch neuen Technologien aktiv zu befassen.

Übersicht der ausgezeichneten „Good Practice in der digitalen Senior/innenbildung“-Projekte >>

Mit der Auszeichnung sollen Bildungsanbieter/innen unterstützt werden, die Qualität des eigenen Angebots zu steigern, Qualitätssicherungsmaßnahmen sichtbar zu machen sowie die Zielgruppe besser anzusprechen. Gleichzeitig soll Senior/innen eine Orientierung bei der Auswahl von Bildungsangeboten gegeben werden.

Möchten auch Sie ihr Angebot als Good Practice in der digitalen Senior/innenbildung auszeichen lassen? Wissenswertes zur Einreichung, zum Ablauf und zur Auszeichnung lesen Sie hier.